Schleiereule, Turmfalke und Dohle

Schleiereulen/K. Lechner
Schleiereulen/K. Lechner

 

Unsere größte Arbeitsgruppe befasst sich mit Schleiereulen, Turmfalken und Dohlen, welche sich als typische Kulturfolger Nistplätze z.B. in Kirchtürmen oder Scheunen suchen.

 

Die Initiative zur Nistplatzförderung dieser Arten entstand in den 80ger Jahre, als es im Landkreis Karlsruhe nur noch 3-4 Schleiereulen Brutpaare gab. Durch gezielte Förderung von Nisthilfen konnte sich der Bestand auf aktuell etwa 50 Paare erweitern.Von den angebrachten 160 Nistkästen profitieren aber nicht nur die Schleiereulen, sondern auch die Turmfalken und die Dohlen, die sie mitbenutzen. Während einer Brutsaison sind die Kästen manchmal mehrfach belegt: zuerst von den früh brütenden Dohlen und dann später von den Falken oder Eulen.

Dohle/K. Lechner
Dohle/K. Lechner

 

Unsere Arbeit erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Kirchengemeinden und Privatleuten, an deren Gebäude wir neue Nistkästen anbringen und betreuen bzw. sie bei der eigenen Betreuung beraten. Desweiteren beraten wir beim Umgang mit Nistkästen, wenn z.B. Renovierungsarbeiten am Gebäude erforderlich sind. Hinweisen für potentielle neue Stellen zur Nistkästen Anbringung gehen wir gerne nach.

 

Turmfalke/K. Lechner
Turmfalke/K. Lechner

Zur Zeit besteht die Gruppe aus 35 Aktiven, die in Gruppen von 2-3 Personen in der Regel 2-5 Nistkästen betreuen. Die Betreuung zwischen März-August besteht aus einer monatlichen vorsichtigen Kontrolle, um zu überprüfen, welche Arten den Nistkasten angenommen haben und ob es Bruterfolge gegeben hat.

 

Ansprechperson für alle, die gerne mehr über diese Arbeit erfahren möchten und sich aktiv einbringen wollen, ist Klaus Lechner Lechner@nabu-ka.de