Aktuelle Meldungen 2024

Foto: Eva Schmid
Foto: Eva Schmid

Projekt "Lebendiger Friedhof"

  • erst Pflanz- und Bauprojekte wurden umgesetzt. Siehe Bericht: hier. Weitere Aktionen werden folgen.
  • Wie das Projekt "Lebendiger Friedhof" begann: mehr

Abschied

von unserem ehemaligen 1. Vorsitzenden Max Albert.

Die Würdigung dieses unermüdlichen für den lokalen Naturschutz streitenden NABU Mitgliedes finden Sie hier

Sommergoldhähnchen, Foto: G. Schön
Sommergoldhähnchen, Foto: G. Schön

Aktuelles zum Thema Vögel

  • Alpensegler Brutplatz Monitoring: wer mitmachen möchte beim Beobachten, erfährt hier mehr
  • Unsere Vogelwelt im Frühjahr: Kurz- und Langstreckenzieher - wer ist schon da? mehr

 

 

 

 

 

 

Foto: D. Wolff
Foto: D. Wolff

 WILDWIESE im Stadtgrün Karlsruhe – Bericht über ein Projekt, was zur Nachahmung anregt. Wer möchte Wiesen-Pate werden?

NABU-Mitglied Daniel Wolff kümmert sich seit 2019 um die Umgestaltung einer städtischen Wiese in Rintheim, die sich inzwischen immer mehr in ein Insektenparadies verwandelt. Bericht

 

 


Aktuelle Meldungen 2023

Übergabe der Plakette, l.n.r.: Melanie Riedinger (UA KA), Frau Ehrmann (Hauseigentümerin),  Artur Bossert (NABU KA)
Übergabe der Plakette, l.n.r.: Melanie Riedinger (UA KA), Frau Ehrmann (Hauseigentümerin), Artur Bossert (NABU KA)

 Ehrung in Stupferich: Schwalbenfreundliches Haus

 Am 12.12.2023 wurde ein Haus in der Kleinsteinbacherstraße in Stupferich mit der NABU-Plakette „Schwalbenfreundliches Haus“ ausgezeichnet.

 Der Bestand der Mehlschwalbe in Stupferich ist in den vergangenen Jahren stetig zurückgegangen. Neben Insekten, die die Schwalben als Nahrung und zur Aufzucht ihrer Jungen brauchen, fehlen ihnen vor allem Lehm, mit dem sie ihre Nester bauen können. Deshalb stellen Kunstnester einen sehr wertvollen Beitrag zum Erhalt und zur Stärkung der Mehlschwalbenpopulation dar.

In der Kleinsteinbacherstraße wurden im Frühjahr vier Doppelnester angebracht, die in diesem Jahr vollständig von den Schwalben angenommen. Dies ist ein riesiger Erfolg und ein sehr wichtiger Beitrag zum Erhalt der Stupferich Schwalbenpopulation.

 

Falls auch Sie unseren Schwalben helfen möchten, geht dies ganz einfach: Zum Beispiel durch das Anpflanzen insektenfreundlicher Pflanzen, das Anbieten von Lehm in einer größeren Schüssel im Garten während der Brutzeit sowie durch das Anbringen von Nisthilfen.

 

Das Anbringen von Nisthilfen wird durch das Umweltamt der Stadt Karlsruhe finanziert. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei melanie.riedinger@ua.karlsruhe.de oder bei geschaeftsstelle@nabu-ka.de.


Foto: Buchmüller
Foto: Buchmüller

Auszeichnung der ettlinger Kirchen St. Martin und Herz-Jesu für das Engagement im Projekt  "Lebensraum Kirchturm"

Hier geht's zum Bericht

 

 

 

 

 

 

 

Mitarbeiter der Gartenstadt + des NABU, Foto: A. Bossert
Mitarbeiter der Gartenstadt + des NABU, Foto: A. Bossert

Fast „vergessener“ Garten ökologisch aufgewertet:

 

Gartenstadt Karlsruhe eG und NABU starten neues Kooperationsprojekt - siehe Bericht

 

 

 

 

Spendentour von Karlsruhe nach Amsterdam

Mit einer tollen Idee hat uns Juliane Berner überrascht: in den Sommerferien unternahm die leidenschaftliche Radfahrerin eine außergewöhnliche Sponsorentour für den NABU. Vom 1. bis 10. August fuhr sie auf einem normalen Rad mit Schnuppi, ihrem fast 8 Jahre alten Mischling im Anhänger und mit Zelt von Karlsruhe auf dem Rheinradweg bis Amsterdam!

Die Stationen waren Karlsruhe-Durlach/Pfinz- Ludwigshafen- Bingen am Rhein- Koblenz- Köln- Duisburg- Emmerich- Maasbommel- Dordrecht-Hoek Van Holland-Amsterdam. In den Niederlanden nutzte sie dabei teilweise die Maasroute. Es waren Tagesetappen zwischen 75 und 105 km zu bewältigen – insgesamt 920 km. Wegen des Ausläufers eines Sturmtiefs und zu starkem Gegenwind musste sie allerdings 40 km mit dem Zug zurücklegen. Insgesamt eine tolle Leistung!

Juliane Berner ist eine 46jährige Ärztin, Mutter zweier Kinder von 16 und 18 Jahren und bei Health for future und dem Grünen Gockel aktiv. Die Erträge der Sponsorentour sollen der Finanzierung unserer Mauersegleraktionen zugutekommen. Hierfür hat Frau Berner kräftig die Werbetrommel gerührt – mit beachtlichem Erfolg! Denn wir dürfen uns jetzt über eine Anzahl Sponsoren und ihre Spenden freuen.

 

Herzlichen Dank hierfür – und einen besonderen Dank an Juliane Berner, die mit dieser besonderen Radtour eine wirklich außergewöhnliche Aktion für den Naturschutz verwirklicht hat. Sie hat bereits zugesagt, bei unserem NABU-Treff am 23. November im Ziegler-Saal (Restaurant Akropolis) allen Interessierten über ihre Tour zu berichten. Wir freuen uns schon darauf! https://schnuppiontour.blogspot.com/

 

Ella Gengel + Wolfgang Kopp bei Vernissage, Foto: A. Bossert
Ella Gengel + Wolfgang Kopp bei Vernissage, Foto: A. Bossert

Kunst für den Naturschutz

Bericht über das Engagement zweier Kunstschaffender aus unserer Region, die bei ihrer Vernissage im Durlacher Gewölbekeller die aktuellen Naturschutzprojekte des NABU Karlsruhe unterstützten: mehr

Vogelbestimmungskurs, Foto: Sophia Eisenbeiser
Vogelbestimmungskurs, Foto: Sophia Eisenbeiser

Artenkenntnis erweitern:

Rückblick auf den diesjährigen Vogelbestimmungskurs des NABU Karlsruhe. Bericht

Junger Steinkauz, Fote: R. Assmann
Junger Steinkauz, Fote: R. Assmann

Steinkauz-Beringung in den Bergdörfern

Fünf Jungeulen konnten Anfang Juni von der Steinkauzgruppe des Nabu Karlsruhe beringt werden. Dies war die erste Brut in einer jüngst aufgehängten künstlichen Niströhre.

Mehr

 

 

 

 

 

Blühwiese am Schwalbenhaus in Neureut, Foto: Rüdiger Grau
Blühwiese am Schwalbenhaus in Neureut, Foto: Rüdiger Grau

Neureuter Schwalbenhaus, Update 2023:

die Ortsverwaltung Neureut hat auf dem Schwalbenhausgelände zwei kleine Wildblumenbeete angelegt. Wie auf dem anliegenden Foto zu erkennen, sehr zur Freude der Mehlschwalben. Weitere Infos zum Neureuter Schwalbenhaus erfahren Sie hier

NABU Stand und Quiz; Foto: Heike Schwitalla
NABU Stand und Quiz; Foto: Heike Schwitalla

NATUR ERLEBEN am Grötzinger Baggersee

am 21. Mai 2023 fand zum zweiten Mal ein Akttionstag  rund um Naturschutzthemen am Grötzinger Baggersee statt. Grötzinger Naturtreff, Sportfischerei, Forst, Ortsverwaltung Grötzingen und NABU Karlsruhe hatten Info- und Aktionsstände für große und kleine Besucher am Rande des NSG aufgebaut, die auch gut besucht waren. Kernthema des NABU Aktionsstandes war: "Wer brütet wo im Wald und am See? Wichtige Rückzugsorte im Naturschutzgebiet." 


Aktuelle Meldungen 2022

Artenschutz am Haus

 

Erfolgreiche Kooperation mit der Gartenstadt e.V.:

Spendenübergabe und Schalbenhauseinweihung


Steinkauz, Foto: Klaus Stapf
Steinkauz, Foto: Klaus Stapf

Thema Vogelschutz

  • 2022 Auszeichnungen Schwalbenfreundliches Haus: Bericht
  • Pfadfinder spenden für Schwalbenhaus in Wolfartsweier Bericht
  • Recyling Nistkästen: das Ini-Projekt Bericht
  • Mehlschwalbenhaus in Grünwinkel errichtet
  • Nisthilfen für den Trauerschnäpper: Bericht aus über das Projekt in Rheinstetten
  • Steinkauz Projekt in Grünwettersbach: Bericht
  • Update: wie ist es den von uns letzes Jahr besenderten Jungstörche auf ihren Reisen ergangen? Bericht

                 Thema: Öffentlichkeitsarbeit

 

  • Bericht über den sehr gelungenen gemeinschaftlich ausgerichteten Natur-Erlebnistag rund um den Grötzinger Baggersee am 22. Mai 2022
  • Eröffnung der Ausstellung: "Arten des Jahres 2022"

    Mit Präsentationen und Mitmachaktionen für Grundschüler von Seiten des Naturschutzzentrums (Andreas Wolf), der grünen Bürgermeisterin Bettina Lisbach und Artur Bossert vom NABU Karlsruhe wurde die Ausstellung eröffnet. Sonderausstellung geöffnet bis 24. Juli, Di-Fr von 12.-17 Uhr, Sonn- und Feiertag von 11-17 Uhr.

Download
BNN Artikel Arten des Jahres Nazka.pdf
Adobe Acrobat Dokument 888.9 KB

2021

aus der Naturschutzarbeit des NABU Karlsruhe

Es gibt stets viel zu verbessern, keine Frage  - aber zum Jahresende 2021 möchten wir den Fokus bewußt auf die guten Nachrichten legen: erfolgreiche Projekte, spektakuläre Beobachtungen, Ideen zum Nachahmen u.v.m.

Viel Freude damit mit dem Jahresrückblick 2021


NABU-Aktivitäten vergangener Jahre:

siehe  Archiv   2012-2020