Feuchtbiotop Weiherwald - Landschaftsschutzgebiet

Foto: NABU/W. Geiselmann
Foto: NABU/W. Geiselmann

 

In den siebziger Jahren wurden die ehemaligen Kiesgruben im Weiherwald in ein auenähnliches Feuchtbiotop mit dem Schwerpunkt Amphibienschutz umgeformt. Es entstanden zwei größere Weiher, die über einen Graben bewässert und reguliert werden können. Daneben gibt es noch verschiedene kleinere Stillgewässer, die Lebensraum für verschiendenste Arten bieten.

Neben der aus einer unabhängigen Initiative entstandenen Amphibienschutzgruppe (Kontakt: Bernd Bürkle weiherwaldkroeten@gmx.de), die seit vielen Jahren in Zusammenarbeit mit dem Umweltamt Karlsruhe die Straßensperrung während der Krötenwanderung betreut, ist der
NABU Karlsruhe mit den Schutzgebietsbetreuern Cornelia Buchta und Paul Thomas vor Ort im Einsatz.

Laubfrosch: NABU/C. Buchta
Laubfrosch: NABU/C. Buchta

 Zu unseren Schwerpunkten gehört
- das Beobachten der Artenvorkommen und ihrer Entwicklung
- Melden von Missständen
- Erhaltung und Verbesserung der Biotopsituation (z.B. Management der Wasserstände)
- Information und Einbeziehung der Anwohner:

  • geführte Touren 

  • Betreuung unserer Website bei naturgucker.de mit jahreszeitlich aktuellen Infos

  • Betreiben eines Email-Newsletters (Frosch-News), in dem die Anwohner auf spezielle Beobachtungsmöglichkeiten im Biotop aufmerksam gemacht werden


 

Wenn Sie mehr Infos über die Artenvielfalt im Weiherwald und aktuelle Beobachtungen erfahren möchten, besuchen Sie doch unsere interaktive Website auf naturgucker.de
Geben Sie unter
Suche, Gebiet: "Karlsruhe, Weiherwald" ein. Es können auch eigene Beobachtungen und Bilder eingestellt werden.

 

Südliche Mosaikjungfer/C. Buchta
Südliche Mosaikjungfer/C. Buchta

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an

info-weiherwald@NABU-KA.de direkt an unsere Schutzgebietsbetreuer.

 

 

Text und Bilder: Cornelia Buchta