NABU sucht ehrenamtliche Schutzgebiets-betreuer/innen

Bewerbung für die Region Nördlicher Oberrhein und Nordschwarzwald startet am 1. Juni

Schutzgebietsbetreuung am Weiherwaldsee, Foto: W. Geiselmann
Schutzgebietsbetreuung am Weiherwaldsee, Foto: W. Geiselmann
Die Natur vor der Haustür kennen und schützen lernen: Das ist das Ziel des Projekts „Schutzgebietsbetreuer 2.0“ des NABU Baden-Württemberg. Ab dem 1. Juni können sich Interessierte für das von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg geförderte Projekt bewerben. Gesucht werden Ehrenamtliche, die sich für die Natur im Stadt- und Landkreis Karlsruhe engagieren wollen. Die Ausbildungsreihe beginnt am 15. September in Bad Herrenalb. 

Erstmals spricht der Lehrgang gezielt Naturinteressierte in sechs verschiedenen Stadt- und Landkreisen in der Region „Nördlicher Oberrhein/Nordschwarzwald“ an − im Stadtkreis Baden-Baden, in den Landkreisen Calw, Rastatt und Rhein-Neckar sowie im Stadt- und Landkreis Karlsruhe. Vorkenntnisse sind für die Bewerbung nicht notwendig.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwarten in der rund 60 Unterrichtsstunden umfassenden Ausbildung Seminare und Exkursionen rund um die unterschiedlichen Schutzgebietskategorien, den Arten- und Biotopschutz sowie die Öffentlichkeitsarbeit. Nach dem Abschluss ihrer Ausbildung können die Ehrenamtlichen in Absprache mit den Naturschutzbehörden vor Ort  Schutzgebiete, Biotope und weitere naturschutzfachlich bedeutsame Flächen in den Gemeinden und Landkreisen betreuen: Sie beobachten und kontrollieren Gebiete und darin lebende Tier- und Pflanzenarten und machen Öffentlichkeitsarbeit.

 

Die Ausbildung „Schutzgebietsbetreuer 2.0“ knüpft an ein Vorgänger-Projekt an, bei dem der NABU in Baden-Württemberg 2015 und 2016 insgesamt 45 Schutzgebietsbetreuerinnen und -betreuer ausgebildet hat. Einen Erfahrungsbericht von Teilnehmern des NABU Karlsruhe finden Sie hier.

 

Film-Clip zum Projekt und weitere Informationen: www.NABU-BW.de/gebietsbetreuung
Link zum Bewerbungsformular: www.NABU-BW.de/sgb-bewerbung